OSILIGI

HOFFNUNG FÜR KINDER

EIN PROJEKT DER ASAF-MISSION

Osiligi – Hoffnung für Kinder – Ein Projekt der ASAF Mission

Wir als ASAF-Team haben in Zusammenarbeit mit den T.A.G. Kirchengemeinden in Tansania „Osiligi- Hoffnung für Kinder“ ins Leben gerufen. Osiligi bedeutet in der Sprache der Massai Hoffnung. Durch unsere Osiligi-Projekte möchten wir besonders Kindern Hoffnung und damit eine Grundlage für eine bessere Zukunft geben.

Die Lebensbedingungen der Massai sind sehr hart, da die Steppe im Massailand oft von Trockenheit und Dürre gezeichnet ist. Meistens gibt es nur wenig Wasser. Unter erschwerten Bedingungen trotzen die Menschen der Steppe ihren Lebensunterhalt ab. Selbst die Kinder müssen, sobald sie etwa 4 Jahre alt sind, ihren Anteil leisten. Sie sind normalerweise für das Hüten der Tiere (Ziegen, Schafe und Rinder) zuständig. Deswegen haben sie ohne Unterstützung nie die Möglichkeit, ihre Lebensbedingungen zu verbessern und mehr aus ihrem Leben zu machen. Durch die Vorschulen, die allen Kindern in der Umgebung offen stehen, kommen nicht nur die Kinder, sondern auch die Eltern, welche die Gemeinde oft erstmals aus reiner Neugierde besuchen, mit dem Evangelium von Jesus Christus in Berührung. Denn genau das ist es, was ihr Leben nachhaltig verändern wird. Außerdem erfahren sie ganz praktische Hilfe durch unsere verschiedenen Osiligi-Projekte und Osiligi-Vorschulen.

«Durch Osiligi möchten wir den Massai-Kindern Hoffnung geben»

Osiligi-Vorschulen:

Durch die Vorschularbeit erhalten Kinder ohne Perspektive die Möglichkeit, die Grundlagen der Allgemeinbildung zu erlernen. Ihnen wird Lesen und Schreiben sowie auch einfaches Rechnen beigebracht. Somit können sie später auf das erworbene Wissen aufbauen. Neben der Vermittlung kognitiver Fähigkeiten ist es uns sehr wichtig, dass die Kinder ganz praktisch die Grundlagen des christlichen Glaubens kennenlernen und erfahren, dass Gott sie liebt. Die Schulen sind in den Kirchengebäuden untergebracht, so sind die Gebäude optimal genutzt. Mit diesem Projekt helfen wir aber nicht nur den Kindern, sondern wir können auch Arbeitskräften, wie Lehrern/Lehrerinnen, Köchinnen und Helfern mit einem kleinen Gehalt eine Perspektive geben. Momentan unterhalten wir 13 Vorschulen, ca. 800 Kinder sind darin integriert.

Osiligi-Schulspeisungen:

Viele unserer Osiligi-Vorschulkinder kommen von weit her in die Schulen. Es ist keine Seltenheit, dass sie bis zu sechs Kilometer zurücklegen, um in die Schule zu kommen. Oft hatten sie zu Hause noch kein „Frühstück“. So erstaunt es nicht, dass die Kinder sich schlecht konzentrieren konnten. 2014 konnten wir mit der ersten Schulspeisung in Narakawo beginnen. Dies hat sich als ein großer Segen für diese Schule erwiesen: Die Kinder erhalten nicht nur geistige Nahrung, sondern werden durch den Maisbrei auch körperlich gestärkt.
Unser Wunsch ist es, dass wir an jeder Osiligi-Schule diese Speisung anbieten können.
Um 50 bis 60 Kinder täglich mit einem warmen Brei zu versorgen, brauchen wir jährlich Euro 1400 Euro für Maismehl, Zucker, Öl, Salz und Wasser. Sie sind herzlich eingeladen, hier mitzuhelfen.

EIN PROJEKT DER ASAF-MISSION